Praktisch.

Praktisch.

Von Bosch, dem bekannten Produzenten von Bohrmaschinen und Stichsägen kommt nun das erste virtuelle Werkzeug: die Laptopwasserwaage. Mit ihr lässt sich, laut der Beschreibung des Herstellers, alles präzise ins Lot bringen. Am Besten an der Beschreibung gefiel mir der Satz “Aus technischen Gründen funktioniert die Anwendung zurzeit nur in Verbindung mit Apple-Produkten.”

Bosch Wasserwaage

Das ist klar, greift die Software zur Bestimmung der Schieflage ja auf den in Apple-Notebooks ab dem Herstellungsjahr 2005 (iBook, Powerbook, MacBook und MacBook Pro) verbauten Motion Sensor zu. Da es sich bei dem downgeloadeten Programm um eine Java Network Launching Protocol-Datei handelt, muss der installierte Browser auf ein aktuelles Java-Plug-In zugreifen können.

Aber mal im Ernst, diese Software würde ich mir doch eher für das iPhone oder den iPod touch wünschen, die wären ja wirklich für die Aufgaben einer virtuellen Wasserwaage prädestiniert – oder hat schon mal jemand versucht, ein MacBook auf einen Bilderrahmen zu legen?

Zum direkten Download >>