Ask the Docs: iPod touch 32GB – stürzt ständig ab und bootet neu.

Gerald meldet sich mit folgendem Problem:

Hallo Docs,
bin hier auf eure Seite gestoßen und werden nun mal meine Frage loswerden! Habe seit Weihnachten 2009 einen ipod touch 32 GB. Schon am ersten Abend ist er mir mitten beim Berühren auf dem Touch-Screen abgstürzt, hat den weißen Apfel gezeigt und sich neu hochgebootet. Das kann, wenn ich längere Zeit mit ihm arbeite (Programme ausführen, Bilder ansehen) immer mal wieder passieren. Dann bootet er wieder hoch und nach ein bis zwei Minuten kann es weitergehen.
Habe deshalb schon beim Support angerufen, und dann sogar eingeschickt. Natürlich hieß es dort:”Kein Fehler gefunden (15-Jan-2010) – Wir konnten das von ihnen dargestellte Problem nicht reproduzieren.”
Natürlich bei mir das selbe Spielchen wie vorher – mitten drin Totalabsturz und neues hochfahren. Das geschieht nicht bei einem bestimmten Programm, aber sehr gerne wenn ich im App-Store stöbere. Aber auch beim Einschalten des Geräts über den Touch-Screen (Entriegeln) hatte ich schon diese Totalabstürze. Dann manchmal einen Tag lang nichts! Speicher ist genügend vorhanden. Von den 29GB die nutzbar sind, habe ich etwa 5GB voll. Habt ihr eine Idee?
P.S. Der Pod steckt in keinem Case und hat auch keine Folie (da ich erst an statische Aufladung dachte!)
mfg Gerald

 Nachfrage:
Hallo Gerald, wichtig wäre noch zu wissen, welche Softwareversion Du auf dem iPod hast. Syncs Du den iPod am Mac oder am PC? Hast Du, evtl. direkt zu Anfang, irgendwelche speicherintensiven Apps aufgespielt? Trat das beschriebene “Absturz-Verhalten” schon im Auslieferzustand – also nur mit Original-Apple-Software drauf – auf?
Grüße Roto

Hallo Roto, vielen Dank für die superschnelle Antwort!
Die Softwareversion meines iPods ist 3.1.2(7D11). Er ist wie gesagt ganz neu, habe ihn erst Weihnachten bekommen. Da ist er mir bereits zum ersten mal abgestürzt. Also noch bevor ich irgendwelche Software oder eine W-Lan Verbindung hergestellt habe. Dann lief er einige Tage unauffällig, bis die ersten “Durchstarter” losgingen.
Am Anfang habe ich natürlich den App-Store etwas geplündert, aber eigentlich keine speicherintensiven Spiele. Die laufen interessanterweise am Stabilsten, bis auf Georific, da schmiert er beim Berühren auch des Öfteren ab. Ansonsten einige To do Programm, Wikipanion, Google, einen erweiterten Kalender, ein Schreibprogramm, eigentlich keine großartigen Dinge. Derzeit etwa fünf GB belegt. Musik und auch einige Filmchen sind mit oben. Da aber noch nie einen Absturz. Wie bereits beschrieben, kehrt er bei den Abstürzen nicht einfach zum Home-Bildschirm, sondern schaltet sich kurz aus und startet mit dem Apple Symbol neu durch. Als er jetzt vom Apple Support zurückkam, war er auch wieder im Ursprungszustand. Ich habe allerdings meine Daten alle wieder drauf gespielt. Da ist er mir bisher jedoch nur einmal abgeschmiert. Hier wieder beim Surfen im App-Store.
Synchronisieren tue ich mit einem PC unter Windows 7 (den mag er wohl nicht :):), da sich beim Synchronisieren itunes (Version 9.0.2.25 – dürfte die neueste Version sein) schon desöfteren aufgehangen hat. Das heißt der Fortschrittsbalken wird dann nicht dunkel, er macht kein Backup und auch nach 10, 20, 30 Minuten hat sich nichts getan. Dann hilft nur noch brutales Abschalten des PC, da sich itunes auch nicht mehr zur ausschalten überreden lässt. Wenn ich dann vorher unter Extras den Sync-Verlauf lösche (manchmal auch das alte Back-up) dann läuft alles einbandfrei. Dann funktioniert die Synchronisation eine Zeit lang wieder ganz hervorragend, als wenn nichts gewesen wäre.
Eigentlich ist das automatische Zurücksetzen des ipods kein so riesiges Problem, ich merke aber das ich beim Einschalten inzwischen schon immer darauf warte, wann es nun das nächst mal passiert, und das ist natürlich auch nicht so toll.
Für Eure Hilfe nochmals vielen Dank! Freundliche Grüße aus dem etwas trüben Niederbayern Gerald

 Unsere Antwort: Hallo Gerald, das hört sich doch schon gar nicht so schlecht an, ein einzelner Absturz beim Surfen ist nicht sooo ungewöhnlich.
Sollte das von dir beschriebene Verhalten der häufigen Abstürze jedoch wieder Auftreten, kannst du es mit einem Restore des iPod im DFU-Modus versuchen (laut Aussage eines Apple-Fachverkäufers rührten 95% der Abstürze aus Problemen mit der Firmware), den Unterschied zum “normalen” Restore kannst du hier nachlesen.

Bevor Du beginnst, solltest Du natürlich noch einmal den iPod syncen, damit deine bereits aufgespielten Daten und Programme gesichert sind, nach dem Restore ist der iPod nämlich wieder im Auslieferzustand.

Zum Restore im DFU-Modus gehe wie folgt vor:
1. Lade dir die aktuelle Softwareversion 3.1.2 (7D11) hier herunter.
2. Stelle sicher, dass die Datei entpackt ist und die Endung .ipsw hat.
3. Wichtig! Starte den iPod im DFU Modus – dazu:

  • den iPod an den PC anschließen
  • Power- und Home-Button gleichzeitig drücken und gedrückt halten
  • wenn der rote Slider zum Ausschalten des iPod erscheint, weiterhin die Buttons gedrückt halten, aber ca. 4 Sekunden abzählen (währenddessen wird das Display schwarz, der iPod geht aus)
  • Home-Button weiterhin gedrückt halten, den Power-Button loslassen (das iPod Display sollte noch schwarz sein! Kein Apple-Logo!)
  • iTunes meldet sich, es habe (nach ca. 5-10 Sekunden), das ein iPod im Restore-Modus erkannt (es ist aber ein anderer Modus, wenn das Display weiterhin schwarz ist, nämlich der DFU Modus)
  • Halte diese Schritte genau ein!

4. Jetzt mittels gedrückter Alt-Taste auf “Wiederherstellen” im iTunes Menü klicken, die zuvor heruntergeladene Softwareversion 3.1.2 auswählen und die Wiederherstellung durchführen.
Nach erfolgter Wiederherstellung sollte der iPod von alleine wieder starten.

Sollten die Probleme trotzdem bleiben, würde ich den iPod erneut zum Händler bringen und Nachbesserung verlangen, ein Hardware-Defekt ist ja nicht ausgeschlossen.

Um die Abstürze von iTunes zu vermeiden, überprüfe noch einmal welche Windows 7 Version du installiert hast – 32-Bit oder 64-Bit – dementsprechend sollte auch die 32- oder 64-Bit-Version von iTunes installiert sein, genauere informationen dazu und den passenden Download findest Du bei Apple.