“Genius” wirklich genial?

"Genius" wirklich genial?

Zunächst war ich von der neuen “Genius”-Funktion richtig begeistert. Ist schon ne coole Sache. Gerade wenn man sich in der Musikwelt nicht so auskennt, ist es ein schöner Weg neues zu entdecken. ABER!!! Bei genauer Betrachtung ist das geniale wohl in erster Linie eins – ein Weg Einblick in das umfangreichste Privatmusikarchiv der Welt zu erhalten. Für Apple und die Musikindustrie.

Zwar muss man “Genius” selbst aktivieren, aber selbst wenn man es nur einmal ausprobiert und dann wieder deaktiviert sind alle Infos schon in Cupertino. Man kann sich ausmalen was Apple mit diesen Daten selbst in anonymisierter Form alles anstellen kann. Die Bedarfserschließung für ein besseres DRM ist da noch die harmloseste Vorstellung.

Ich finde Apple hätte es gut zu Gesicht gestanden, wenn zunächst nur die Einkäufe für “Genius” freigeschaltet würden und man selbst die Wahl hätte ob man den Rest der Bibliothek freigeben möchte.

Mein Fazit: Tolle Funktion, aber leider mit großem Big Brother-Potential. Schade!

Also immer wach bleiben.

Euer aki