Danke Apple – endlich!

Danke Apple – endlich!

Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: endlich wird Apple in der neuen iPhone Software 2.2 die Option bieten, die Auto-Korrektur abzuschalten. Denn mal ehrlich, wen von uns hat sie noch nicht genervt, wenn sie E-Mail Adressen im Text eigenwillig korrigiert oder neue Wort-Kreationen schafft?

Trotzdem brauchte es erst den (deutlichen) Anstoss der User-Gemeinde, damit Apple diese Funktion, die es für geknackte iPhones schon länger gibt, in der kommenden Revision einbaut.

Den Stein ins Rollen brachte die Petition der Schweizer Design-Agentur frühjahr, die auf der Seite please-let-us-disable-autocorrection-steve.com Anwender-Stimmen sammelte. Und rund 20.000 haben in 15 Tagen “unterschrieben”, die eine Möglichkeit zur optionalen Abschaltung der Autokorrektur auf dem iPhone und iPod touch fordern. Die jüngst an Entwickler ausgegebene Betaversion der kommenden Firmware 2.2 wird genau dieses bieten.

Wer hat’s gemacht …?